Schriftgröße:  
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen auf der Homepage der

Evangelischen Kirchengemeinde

Goldscheuer - Marlen - Kittersburg und Hohnhurst!

 

 

Liebe Leute in Goldscheuer, Marlen, Kittersburg und Marlen,

am ersten Sonntag im Oktober, genauer: am Sonntag nach Michaelis, feiern wir in unseren Kirchen das Erntedankfest.

In diesem Jahr feiern wir diesen Gottesdienst gemeinsam in der Kirche in Hohnhurst um 10:15 Uhr.

Für viele ist der Zusammenhang zwischen einer guten Ernte und einem guten Leben nicht mehr unmittelbar einsichtig. Wir kaufen Brot, Milch, Eier, Käse und Fleisch im Supermarkt und für uns ist es selbstverständlich, dass es dort immer reichlich von allem gibt.

Anderswo ist das anders. Das wissen wir. Wir denken aber selten darüber nach.

Erntedank lädt uns ein, einen Schritt von unseren alltäglichen Gewohnheiten zurückzutreten und uns wieder bewusst zu werden: Mein Leben und das, was ich dazu grundlegend brauche, ist nicht mein eigenes Verdienst. Das Leben ist ein Geschenk (des Himmels, wenn Sie wollen).

Biblisch gesprochen ist es unsere Sache, dieses Geschenk zu gestalten und zu erhalten, die Erde, das Leben zu bebauen und zu bewahren.

Das Erntedankfest erinnert uns aber auch daran, dass wir das Leben letztlich nicht in der Hand haben. „Wir pflügen und wir streuen, den Samen auf das Land,

doch Wachstum und Gedeihen liegt in des Himmels Hand.“

 

Es grüßt Sie herzlich Ihre Pfarrerin Stefanie Busch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag 25. September

 9.00 Uhr Gottesdienst (Schwester Ilse Wolfsdorff)

 

 

 
 
 

 

 

 

Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

 

 

 

Dienstag 16.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch   9.00 - 11.00 Uhr

Freitag     9.00 - 11.00 Uhr

 

 

 

Kirche

 

 

 

Altarraum

 

 

 

 

 

 

 

Auf einen Blick!

Miteinander spielen,  in Kontakt kommen, Schwellen und Ängste überwinden, das Andere kennenlernen, sich austauschen … Das ist die Idee eines Projektes, zu dem wir mit Frauen und Männer ... [mehr]